FANDOM



250px-Rosalindlutecey
Rosalind Lutece
Geburtsort Vereinigte Staaten
Familie

Robert Lutece "Bruder"

Beruf Quanten Physikerin
Physische Beschreibung
Geschlecht Weiblich
Haarfarbe Rot
Augenfarbe Blau
Auftritte
Auftritt in Bioshock Infinite
Stimme von Jennifer Hale (eng)

AllgemeinBearbeiten

Diary 19

Rosalind Lutece ist eine Physikerin in BioShock Infinite. Sie hat die Technik erfunden, die Columbia schweben lässt. Zudem fand sie eine Technik, mit der man sogenannte Risse in andere Welten bzw. Universen öffnen kann, was ihr ermöglichte, ihren "Zwillingsbruder" Robert Lutece in ihre Welt zu holen. Robert und Rosalind Lutece begleiten Booker DeWitt und Elizabeth durch BioShock Infinite und treten immer plötzlich auf und verschwinden meist, wenn der Spieler bzw. Booker sich umdreht, wieder.

GeschichteBearbeiten

Rosalind Lutece träumte einst als Kind davon, sich selbst gegenüber zu stehen. Dieser Traum veranlasste sie dazu, Physikerin zu werden. So fand sie später eine Möglichkeit, ein Atom in der Luft festzuhalten. Dies gelang ihr bei einem Apfel, und sie fand heraus, dass es auch mit einer ganzen Stadt funktionieren würde. Im Auftrag von Zachary Hale Comstock stellte sie diese Technik her, um Columbia zu ermöglichen. In Columbia entwickelte sie eine Möglichkeit, die Risse zu öffnen, indem sie durch enorme elektrische Spannung ein Energiefeld erzeugte. Dieses nannte sie dann das Lutece-Feld und konnte so erstmals mit ihrem "Bruder" Robert in Kontakt treten. Durch das Geld Comstocks konnte sie das Lutece-Feld zu einem Lutece-Riss erweitern, was ihr ermöglichte, ihren Bruder in ihre Welt zu holen.

Comstock nutzte die Lutece-Felder, um in die Zukunft zu schauen. Dabei handelt es sich jedoch nur um mögliche Zeitalternativen und keine statischen Ereignisse.
2013-04-01 00937

Rosalind fordet ihren Bruder auf, durch den Riss zu gehen.

Durch die Nutzung der Maschine zur Öffnung der Risse wurde Comstock krank und begann schnell zu altern. Zudem sterilisierte ihn die Nutzung der Maschine, sodass er selbst keine Kinder mehr zeugen konnte. Er bat Rosalind Lutece um Hilfe. Diese lehnte ab und berichtete ihrem "Bruder" davon. Robert Lutece traf daraufhin mit Booker DeWitt die Vereinbarung, dass, wenn er ihm seine Tochter Anna übergibt, seine Schulden getilgt und seine Taten vergessen sind.

Daraufhin beauftragte Comstock den Unternehmer Jeremiah Fink damit, die Luteces umzubringen, da nur er es wie einen Unfall aussehen lassen könne. Da sie Comstocks Ideologie im Weg standen und ihn an das Volk verraten könnten, da sie von seinen Lügen wussten, sollten sie aus dem Weg geräumt werden. Durch ihre Technologie konnten sie jedoch weiter über alle Raumzeiten hinaus existieren und halfen Booker DeWitt, damit er alles rückgängig machen kann.

Seebestattung - Episode 1Bearbeiten

2013-11-13 00006

"Comstock war nie bereit seine Fehler einzugestehen."

Nachdem ein Comstock nicht mehr das Leben als Prophet in Columbia ertragen konnte und nicht sehen konnte, was er mit seiner Tochter angestellt hat, bittet er die Luteces um Hilfe. Sie sollen ihn an einen Ort bringen, wo es keine Anna DeWitt bzw. Elizabeth gibt. Diesem Wunsch gehen die Luteces nach und bringen ihn nach Rapture.

Voxophon AufnahmenBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Rosalinds "Multiversums" Therorie stützt sie auf die sogenannte "Viele-Welten-Theorie"
  • In der "Viele-Welten- Theorie" gibt es einen Forscher namens Bryce DeWitt, was eventuell als Inspiration für Bookers Nachnamen diente.
  • Sie ist aufgrund ihres Äußeren eventuell eine Irin die in Comstocks Ideologie eigentlich zu der unteren Rasse gehören.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki