FANDOM


Gil-Alexander
Gil Alexander

Dr. Gilbert Alexander als Artwork im Deco Devolution Book

Gil-a monster

Der mutierte Dr. Gilbert Alexander in seinem Tank

Dr. Gilbert "Gil" Alexander ist ein Charakter aus BioShock 2. Er war der Nachfolger von Frank Fontaine in der Leitung von Fontaine Futuristics und kümmerte sich nach Dr. Suchongs Tod um das Protektor-Programm. Gerüchten zufolge heißt es, er habe entdeckt, dass ADAM Erinnerungen speichert.

Aufgrund seiner Unzufriedenheit über die rein physische und auch nur in Gefahrsituationen herrschende Bindung zwischen den Big Daddies und den Little Sisters, konstruierte Dr. Alexander den Big Sisters Anzug und half Dr. Tenenbaum, die Little Sister zur Mutation zu bringen. Bei dem Versuch Sophia Lambs, einen perfekten Utopisten zu erschaffen, wurde er mit einer viel zu hohen Dosis ADAM behandelt, weshalb er vollkommen wahnsinnig wurde und bis zur Unkenntlichkeit mutierte - aus Gil Alexander wurde "Alexander der Große". In BioShock 2 lebt er in einem Tiefsee-Tank, in den Laboren von Fontaine Futuristics und kontrolliert das gesamte Sicherheitssystem. Er benutzt es um "die Interessen der Firma Fontaine Futuristics" zu bewahren und tötet mithilfe eines modifizierten Sicherheitsbots randalierende Splicer durch Elektroschocks. Gil warnt die Splicer (und später auch den Spieler) mehrmals davor, den "Besitz der Firma" in Ruhe zu lassen und wenn sie nicht hören wollen, entledigt er sich ihnen durch einen Blitzschlag mit dem Spruch: "Du bist gefeuert!"

In Fontaine Futuristics findet man nach und nach Audio-Tagebücher, in denen er klar macht, dass er in diesem Zustand nicht leben wolle, und gibt Anweisungen, wie man ihn töten kann, auch wenn seine derzeitige mutierte Version das nicht möchte. Wenn man die Aufgaben erledigt hat, um an eine Art genetische Schlüsselkarte zu kommen, erscheint Alexanders letzte Nachricht vor den Mutationen: die Bitte, einen Stromstoß durch seinen Tank zu jagen, um sein Leiden zu beenden. Drückt man den Knopf, stirbt er, andernfalls vegetiert er weiterhin in seinem Tank. Dies hat wie alle anderen Entscheidungen Einfluss auf das Ende.